Das Frühlingshighlight in der Hauptstadt – Der große Antik- und Sammlermarkt am Ostbahnhof

Handel mit Antiquitäten aus Leidenschaft

Kaum eine deutsche Stadt dürfte soviele Antiquitätenläden und Flohmärkte bieten wie die Hauptstadt Berlin. Fast alle Kieze haben gleich mehrere Antikmeilen und Secondhandläden.

Neben einer Vielzahl von Antiquitätenläden gibt es jede Menge Trödler und gemeinnützige Gebrauchtwarenläden, wo man meistens ein Schnäppchen machen kann. Neben einigen am Samstag stattfindenden Flohmärkten, werden jeden Sonntag in mehreren Kiezen weitere Flohmärkte veranstaltet. Diese Vielfalt zeigt wieviele Schätze in Berlin schlummern, was sicherlich an der hohen Einwohnerzahl und zudem daran liegt, dass Berlin stets ein Anziehungspunkt und Zentrum für  Neues und Bewährtes gewesen ist.

 

Jedes Jahr ein besonderes FrühlingsHighlight für Antiquitätenliebhaber

Es gibt neben all den regelmäßig stattfindenden Flohmärkten in Berlin nach langen kalten Wintertagen ein besonderes Highlight, das seit ca. 20 Jahren jedes Jahr aufs Neue die Flohmarktsaison im Frühjahr einleitet: Am Tag der Arbeit und am Tag vorher wird der große Antik- und Sammlermarkt am Ostbahnhof zum Zentrum für Antiquitäten und zum Anziehungspunkt für Trödler und Händler aus Berlin und vielen anderen Städten. Und so wird sich in der Regel kein Antiquitätenliebhaber und Schnäppchenjäger den 30.04. und den 1. Mai entgehen lassen.

 

Auf dem riesigen Gelände gibt es Platz für zahlreiche Buden und Stellplätze zum Selbstaufbau. Die begehrten Plätze sind schnell vergriffen und die Platzreservierung muss nach Bekanntgabe schnellstens erfolgen, damit man auch einen Platz bekommt. Mittlerweile sind bereits alle Straßenplätze ausgebucht und es sind nur noch auf dem Nebengelände Plätze frei.

Das Schöne an diesem Markt ist auch, dass hier nicht nur erfahrene Händler, sondern auch Privatleute ihre Ware anbieten können. Die Veranstalter legen dabei jedoch großen Wert auf die Qualität und die Präsentation der angebotenen Waren. In der Regel ist für jung und alt und für jeden Geschmack etwas geboten.

Schnäppchensammler aufgepaßt!
Edles und Schönes

Verglichen mit anderen Floh- und Antikmärkten in der Republik sind die Preise auf diesem Flohmarkt immer noch sehr niedrig angesetzt. Wenn auf einem Münchener Flohmarkt die Sonderangebote bei 5€ beginnen, geht es in Berlin in der Regel bei 1€ los. Als leidenschaftliche Flohmarktgägnerin und auch Verkäuferin, die aus München nach Berlin gezogen ist, kann ich aus meinen Erfahrungen berichten. Oft höre ich auch von Touristen, wie sehr sie sich über die niedrigen Preise wundern und freuen.

Schätze ohne Ende

Es ist schon immer wieder erstaunlich, wieviele Antiquitäten Berlin zu bieten hat. Wunderschöne alte Möbel, Schmuck, antiquarische Bücher, Spielsachen, Sammler-Dosen, Geschirr, Second Hand Kleidung.

Kurzum: jede Menge Ausgefallenes und Seltenes werden feilgeboten und warten darauf, gesehen oder gekauft zu werden.

Termin für den großen Antik- und Sammlermarkt Am Berliner Ostbahnhof:

30.4.2017 – 1.5.2017, von 9.00 – 17.00 Uhr, direkt an der S-Bahn Haltestelle Ostbahnhof, Ausgang Erich-Steinfurth-Strasse.

Eine Anreise mit PKW ist auch möglich, die Parkplätze sind jedoch begrenzt.

Ich hoffe, ihr geht hin und werdet viel Glück und Freude beim Schlendern und Stöbern haben. Eure Anna

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+

2 Gedanken zu „Das Frühlingshighlight in der Hauptstadt – Der große Antik- und Sammlermarkt am Ostbahnhof“

  1. Liebe Anna Hoffmann,

    durch Zufall bin ich heute auf Ihren Blog gestoßen und habe mich gefreut, Ihr Bild zu sehen und natürlich Ihre Beiträge zu lesen.
    Das ist ja eine ganz besonders schöne Idee, uns Trödel- und Design-Interessierte über Neuigkeiten zu informieren.
    Seit Jahren bin ich mit Freunden beim Riesentrödelmarkt am Ostbahnhof dabei und freue mich schon jetzt wieder auf den kommenden am 30.04. und 01.05. Leider habe ich aber nie Zeit, selbst über den Markt zu bummeln, ich genieße aber das Verkaufen und die zum Teil bereichernden interessanten Gespräche der Sammler. Ich lerne immer noch etwas dazu.

    Sie haben recht, auf den Berliner Märkten kann man immer noch gute Angebote finden und oft auch ein Schnäppchen machen.

    Ich freue mich, Sie bald einmal wiederzusehen, vielleicht im Bröhan- oder im Kolbe-Museum
    und grüße Sie recht herzlich
    Ihre Edelgard

    1. Liebe Edelgard Trubi,
      vielen Dank. Ich habe mich über Ihren Kommentar sehr gefreut und hoffe Sie auf dem Riesenflohmarkt zu sehen. Hoffentlich bis dahin…
      Ihre Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.