Advent…Advent

foto5

Dieser Sonntag ist 1. Advent…..

Weihnachten steht vor der Tür:  Es ist an der Zeit Geschenke zu kaufen und Vorbereitungen zu treffen. Oh je! Werden einige denken und sicherlich gibt es auch viele lastminute Einkäufer, aber entspannter ist es  jetzt anzufangen und die Wohnung auf Weihnachten vorzubereiten. Ich persönlich denke das ganze Jahr über an Geschenke und kaufe ein, sobald ich etwas Interessantes und Passendes finde.

espressoservice_oldthing

Ein schönes Mokkaservice, ist immer ein besonderes Geschenk, vorallem eines wie dieses hier, welches nicht mehr produziert wird und das man nur bei oldthing erwerben kann.

bugholzschaukelstuhl_1900-oldthing

Es bietet sich an die langen Abende in einem Schaukelstuhl von Thonet, aus der Jahundertwende, zu verbringen. Falls so ein wertvolles Möbel, an einigen Holzstellen, Verbrauchserscheinungen zeigt, ist es ratsam diese mit einem geeigneten Wachs zu behandeln, damit die Schäden nicht größer werden. Ich empfehle hierzu das Renaissancewachs, welches man bei manufactum kaufen kann. Es ist sehr langlebig und wird von Restauratoren verschiedener Museen  empfohlen.

Tipp: Renaissancewachs in kleinen Mengen mit dem Lappen aufnehmen, auf dem Möbel verteilen und anschließend nach einer kurzen Wirkungszeit polieren. Der Effekt ist sofort sichtbar. Es kann auch bei Metallen und Kunststoffen bedenkenlos angewendet werden. Das Wachs bietet sogar einen langhaltigen Korrisionsschutz.

 

Am ersten Advent dürfen keine Plätzchen fehlen. Um diese luftdicht zu verpacken und um ihre Frische zu erhalten, empfehle ich eine Spritzdekor Dose aus der Weimarer Republik. Ein Barwagen ist auch immer eine perfekte Hilfe um Dinge von A nach B elegant zu bewegen oder abzulegen.

Fürs Plätzchen backen hat man oft nicht alle Zutaten im Haus. Daher gebe ich euch ein ganz einfaches Plätzchenrezept, bei dem ihr sicherlich alle Zutaten im Kühlschrank vorrätig habt.

Einfache Butterplätzchen die immer gelingen:

450 g Mehl, 250g Butter (Margarine), 2Eier, 180g Zucker

Alles miteinander vermengen, den Teig für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den abgekühlten Teig ausrollen und ausstechen.

Falls ihr auch eine köstliche Kastaniensuppe kochen möchtet, geht doch auf meinen Beitrag über moderne Gemütlichkeit, ein Rezept für die kalten Tage.

 

Wünsche euch einen schönen Advent

Eure Anna

 

 

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.