DAS AUKTIONSHAUS BEIER IN TEMPELHOF BERLIN – DAS ETWAS ANDERE AUKTIONSHAUS

WÖCHENTLICHE AUKTIONEN

Seit 1983 macht das Auktionshaus Beier im Berliner Tempelhof Unmögliches möglich. Das freundliche Team muss auf Höchstleistung arbeiten um die wöchentlich angebotenen Auktionen zu meistern. Jeden Dienstag werden Wohnungs- und Nachlaßauflösungen versteigert, wo ein großes Fachpublikum, wie Händler, Sammler und Kenner in einer angenehm ruhigen Atmosphäre mitbieten.

Eine der vielen Schrankreihen

FÜR JEDEN ETWAS DABEI

Im Auktionshaus Beier kommt jeder auf seine Kosten. Bei dem großen Warenangebot ist es nicht schwer etwas interessantes zu entdecken. Unter den üblichen Objekten gibt es viel Kurioses und auch Wertvolles, mit viel Glück, zu kleinen Preisen. Hier lohnt es sich für die Händler und letztendlich dann auch für den Endkäufer. Denn die meisten Händler verkaufen ihre Waren zu relativ günstigen Preisen auf den Berliner Flohmärkten, wovon schließlich viele  profitieren.

08_stu%cc%88hlestapel

ALS ABSCHLUSS WERDEN REGALWÄNDE VERSTEIGERT

Nach dem  Erhalt der Bietermarke gegen ein Pfand, können die Bieter neben Kleidern, Möbeln, Teppichen und Schmuck auch  ganze Regalwände ersteigern. Die Regale sind neben viel Nippes auch mit sehr guter Ware befüllt. Wie auf dem folgenden Bild die drei alten Steiff Affen zeigen.

3 alte Steiff Affen

SCHMUCKLIEBHABER AUFGEPASST

Jede Menge Schmuck, im Angebot. Es lohnt sich die großen, abgepackten Schmucktüten durchzusehen, die auch sehr viel interessanten Schmuck beinhalten können.

WER ZEIT HAT, SOLLTE HINGEHEN

Im Auktionshaus Beier ist es möglich in der geschäftigen und dennoch angenehm entspannten Atmosphäre einen guten Kauf zu tätigen. Ich wünsche viel Vergnügen beim Mitbieten.

Eure Anna

IMPRESSIONEN

 

Biedermeier Sekretär

 

 

Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.